Ziele setzen und erreichen – Wieviel Perfektionismus ist zu viel?

Perfektionismus kann ein Vorteil, aber auch ein Nachteil sein. Wenn man zu perfektionistisch ist, dann führt dies insbesondere in Wettkämpfen oft zu Problemen, da man nicht alle Variablen (z.B. das Wetter, Wassertemperatur, Konkurrenten, Tagesform) kontrollieren kann.

Es KANN nicht IMMER ALLES perfekt sein. Das muss man akzeptieren und das beste daraus machen. Manchen Gegebenheiten muss man sich anassen, wenn man das nicht kann verliert man hierdurch ggf. einen Wettkampf. „Ziele setzen und erreichen – Wieviel Perfektionismus ist zu viel?“ weiterlesen

Zeit für Training – Zeit für triworx-coaching.com

Viele Sportler stellen sich die Frage, wie lange soll oder darf meine Offseason sein und wann fange ich wieder mit meinem Training an? Manche stellen sich sogar die Frage, ob sie überhaupt eine Offseason brauchen, weil man da ja zu viel Fitness verliert oder gar Gewicht zu nimmt. Was also tun? Wie machen wir das bei triworx-coaching.com? „Zeit für Training – Zeit für triworx-coaching.com“ weiterlesen

Tag 17 – Kona Blog 2017

Das war gestern ein Tag, den wir nie vergessen werden. Nie waren Astrid und ich so stolz auf ein Finish. Nie hat Astrid mehr gekämpft als gestern.
Astrid war gestern auf den Punkt fit an der Startlinie und sie war wieder mit breiter Brust und voller Selbstbewusstsein am Start. Das erste Mal nach der Verletzung. Sie wusste, dass es in ihr steckte.


Astrid ist das Schwimmen super angegangen, hat am Anfang eine gute Gruppe erwischt und ihre Schwimmzeiten im Rennen hier um ganze vier Minuten verbessert. Was ein Start in den Tag.

Ein schneller Wechsel aufs Rad, dabei drei andere Athletinnen in der Wechselzone überholt und dann souverän ihre Pace gefahren. „Tag 17 – Kona Blog 2017“ weiterlesen

Tag 15 – Kona Blog 2017

Jetzt heißt es hier auf Hawaii nur noch einmal schlafen und dann ist es so weit. Race Day. Der Tag wird nachts um 03:30 Uhr für uns losgehen. Alles in einer gut eingespielten Routine. Aufstehen, Kaffee kochen und kurz duschen. Danach ein Frühstück. Entweder aus Haferflockenbrei (ja ich weiß, trendy ist overnight-oats) oder aus Riegeln. Je nachdem worauf gerade Lust ist und was reingeht. Zu viel muss es eh nicht sein. „Tag 15 – Kona Blog 2017“ weiterlesen

Tag 13 – Kona Blog 2017

Aloha von der Insel. Aloha ist nämlich das Motto der diesjährigen Ironman World Championship. Es ist zwar weltweit bekannt als der hawaiianische Willkommensgruß, aber es bedeutet wesentlich mehr. Es steht zum Beispiel auch für Liebe und Zuneigung. Etwas was man auch für diesen Ironman in der gnadenlosen Landschaft mit ihrem harten Klima empfinden sollte, wenn man hier an den Start geht. Astrid freut sich jetzt schon darauf. „Tag 13 – Kona Blog 2017“ weiterlesen

Tag 11 – Kona Blog 2017

Während wir dem Rennen immer näher kommen, wächst im ganzen Ort langsam die Anspannung. War es als wir ankamen noch sehr ruhig hier, sind die Strassen mittlerweile dicht gefüllt und das übliche Schaulaufen hat begonnen. Auf der einen Seite die Athleten, wovon viele die Chance nutzen ihre Fitness vor möglichst vielen Menschen zur Schau zu stellen, auf der anderen Seite die Sponsoren und Hersteller die sich und das Event richtig feiern. Für jemanden der das erste Mal hier ist, sicher ein großes Erlebnis. Für Astrid etwas wo sie sich heraus hält und die Ruhe sucht. Bei ihr gilt alle Aufmerksamkeit dem Rennen. „Tag 11 – Kona Blog 2017“ weiterlesen

Tag 9 – Kona Blog 2017

Heute in einer Woche ist es so weit. Und pünktlich eine Woche vor dem großen Rennen, war es Zeit für ein kleines Rennen. Aber dazu später mehr. Erst einmal war ja noch der gestrige Tag.

Wie üblich fing der Tag um 04:40 Uhr an mit aufstehen und einem Frühstück mit Joghurt, eingeweichten Haferflocken – oder wie ich gelernt habe Overnight-Oats, klingt trendiger – und Obst an, bevor wir uns diesmal um 06:15 Uhr zum Radfahren mit Mel verabredet hatten. Während Mel 80km auf dem Plan hatte, waren es bei Astrid etwas mehr. Die ersten Kilometer sind dabei zum Laufsteg geworden, da wir Glen von Koruptvision auf dem Highway getroffen haben. „Tag 9 – Kona Blog 2017“ weiterlesen

Tag 7 – Kona Blog 2017

Eine Woche sind wir jetzt schon auf Big Island und es ist wie jedes Mal einfach etwas besonderes. Gestern war es übrigens so weit und wir konnten den ersten Sonnenuntergang genießen, der die Tage vorher immer von Wolken am Horizont verdeckt wurde. Auch wenn tagsüber viel Programm ist, so sind es diese Momente, die immer wieder für die nötige Ruhe und Entspannung sorgen. Vor allem, wenn wie gestern, wieder eine Wettkampfsimulation auf dem Programm stand. „Tag 7 – Kona Blog 2017“ weiterlesen

Tag 5 – Kona Blog 2017

Nachdem Astrid am Sonntag die erste Wettkampfsimulation mit einer Koppeleinheit sehr erfolgreich absolviert hat, stand gestern ein Entlastungstag auf dem Plan.

Entlastungstag bedeutet, dass die Belastung so dosiert wird, dass der Körper zwar aktiv sein darf, aber nicht so belastet wird, dass er nicht ausreichend regeneriert. So durfte Astrid neben Stabi-Training auch 4500m im Pool absolvieren. „Tag 5 – Kona Blog 2017“ weiterlesen