{:de}Viele Sportler stellen sich die Frage, wie lange soll oder darf meine Offseason sein und wann fange ich wieder mit meinem Training an? Manche stellen sich sogar die Frage, ob sie überhaupt eine Offseason brauchen, weil man da ja zu viel Fitness verliert oder gar Gewicht zu nimmt. Was also tun? Wie machen wir das bei triworx-coaching.com?

Die goldene Regel der Offseason – Spaß haben

Das Wichtigste in der Offseason, welche nach dem letzten Saisonrennen (zum Beispiel dem Ironman Hawaii) stattfindet ist, dass man macht was einem Spaß macht. Der Körper braucht Ruhe um zu regenerieren. Und viel wichtiger ist, dass der Kopf frei werden muss. Es ist die Gelegenheit all die Dinge zu tun, die während der Saison oft zu kurz kommen.

Man macht Reisen, trifft Freunde, geht ins Kino, feiert, macht lange Serienabende oder eben Sport. Jeder so wie er mag. Die triworx-coaching.com Athleten bekommen in dieser Zeit für 3-4 Wochen keinen Trainingsplan, sondern die Freigabe sportlich das zu tun, worauf sie Lust haben. Besonders freue ich mich über das Ausprobieren neuer Dinge, wie zum Beispiel Bouldern, Slacklinen, Tanzen oder Kampfsport.

fullsizeoutput_36b2

Ziel ist es einfach neue Dinge zu probieren, neugierig zu bleiben und völlig unbelastet an etwas heran zu gehen. Man lernt dabei soviel über sich selber. Natürlich stehen wir dabei in ständigem Kontakt und tauschen uns mindestens einmal in der Woche aus, damit es auch nicht zu viel wird. Wobei gerade die Sportler, die vorher noch die aktivsten Pläne für die Offseason hatten meistens am entspanntesten sind. Eine lange und harte Saison ist anstrengend und braucht ihre verdiente Pause.

Der Start ins Training – wann und wieviel?

Als Faustregel gilt, wenn ich wieder Lust habe richtig zu trainieren, dann bin ich ausreichend regeneriert. Wichtig ist, dass es Lust ist und nicht die Sorge zu viel Form zu verlieren. Unsere Erfahrung ist, dass nach 3-4 Wochen die meisten Sportler nicht mehr zu halten sind. Wobei je nach Saisonplanung auch bis zu 6 Wochen in Ordnung sind.

Der Einstieg sollte bewußt locker gewählt werden. Schön ist ein klarer Trainingsplan mit einer festen auf den Sportler abgestimmten Struktur. So weiß dieser, wann er was machen kann und hat die Sicherheit sich regelmäßig und ausreichend zu belasten. Dies sorgt dafür, dass der Aufbau für die neuen Ziele kontinuierlich erfolgt und dies ist der wichtigste Garant für Erfolg. Im Winter setzen wir übrigens eher auf kürzere Einheiten die technisch oder in Bezug auf die Intensität fordernd sind.

Winter ist die Zeit um noch stärker zu werden.

Was passiert zur Zeit bei triworx-coaching.com?

Aktuell steht Stephan vor dem Saisonhöhepunkt beim Ironman Western Australia in Busselton, Astrid steigt nach den Ironman World Championship wieder ins Training ein um im nächsten Jahr ein ganz besonderes Ziel zu erreichen und alle anderen arbeiten hart für die anstehenden Laufwettkämpfe im Winter.

So sind die Trainingsziele sehr differenziert. Stephan wird nach diesem Wochenende mit dem Tapering beginnen und nach Australien reisen. Er hat also in den letzten Wochen hart und sehr viel trainiert. Astrid ist nur ein wenig gelaufen und einmal in der Woche schwimmen gewesen. Ihr Training wird nun wieder strukturiert, findet täglich statt und wird zu dem ein oder anderen Battle auf Zwift führen (sofern sie ihr Rad hoffentlich bald gekoppelt bekommt oder doch eine neue smarte Rolle?).

Alle anderen arbeiten gerade an ihrer Lauftechnik und -geschwindigkeit. Dies sorgt zum einen im Sommer für einen effizienteren Laufstil und natürlich für jede Menge Speed und Spaß.

Und Du? Wann kommst Du zu triworx-coaching.com?

Hast Du auch Ziele im nächsten Jahr? Dann melde Dich bei uns und werde Teil des Team triworx-coaching.com. Bei uns arbeitest Du mit engagierten und leidenschaftlichen Coaches an der Umsetzung deiner Träume und Ziele. In 2017 hat jeder triworx-Athlet seine Ziele erreicht. Sei Du dabei, wenn 2018 Träume Wirklichkeit werden.{:}{:en}Many athletes ask themselves the question, how long should or may my off-season be and when do I start training again? Some people even ask themselves whether they need an off-season at all, because you lose too much fitness or even weight. So what to do? How do we do this at triworx-coaching. com?

THE GOLDEN RULE OF THE OFFSEASON – HAVE FUN

The most important thing in the off-season, which takes place after the last race of the season (for example the Ironman Hawaii), is that you do what you enjoy. The body needs rest to regenerate. And more importantly, the mind must be free. It is the opportunity to do all the things that are often missed out during the season.

You travel, meet friends, go to the cinema, celebrate, do long series evenings or even sport. Anybody you want. The triworx-coaching. com athletes do not get a training plan for 3-4 weeks, but the release to do what they feel like doing. I am especially happy about trying out new things like bouldering, slacklining, dancing or martial arts.

The goal is simply to try new things, to remain curious and to approach something completely unencumbered. You learn so much about yourself. Of course we are in constant contact with each other and exchange information at least once a week, so that it doesn’t get too much. The athletes who had the most active plans for the off-season are usually the most relaxed ones. A long and hard season is exhausting and needs a well deserved break.

THE START INTO TRAINING – WHEN AND HOW MUCH?

As a rule of thumb, if I feel like training again, then I am sufficiently regenerated. It is important that it is fun and not the worry of losing too much form. Our experience is that after 3-4 weeks most athletes can no longer be kept. Depending on the seasonal planning, up to 6 weeks are okay.

The entrance should be chosen deliberately loose. It is nice to have a clear training plan with a fixed structure adapted to the athlete. This way, he knows when he can do what and has the security of being regularly and sufficiently burdened. This ensures that the development of the new goals is carried out continuously and this is the most important guarantee for success. In the winter we tend to focus on shorter units that are technically demanding or demanding in terms of intensity.

Winter is the time to get stronger.

WHAT IS CURRENTLY HAPPENING AT TRIWORX-COACHING. COM?

Stephan is currently on the verge of the season’s highlight at Ironman Western Australia in Busselton, Astrid is back into training after the Ironman World Championship to achieve a very special goal next year and all the others are working hard for the upcoming winter running competitions.

The training goals are very differentiated. Stephan will start tapering after this weekend and travel to Australia. So he has been training hard and a lot in the last weeks. Astrid has only been running a little and swimming once a week. Her training is now being restructured, takes place daily and will lead to one or two Battle on Zwift (as soon as she hopefully gets her bike coupled or a new smart role?).

Everyone else is working on their running technique and speed. On the one hand, this ensures a more efficient running style in summer and, of course, lots of speed and fun.

WHEN DO YOU COME TO TRIWORX-COACHING. COM?

Do you have goals for next year? Then contact us and become part of the triworx-coaching. com team. With us you work with dedicated and passionate coaches to realize your dreams and goals. In 2017, every triworx athlete has achieved his goals. Be there when 2018 dreams come true.{:}

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman