Tag 5 – Kona Blog 2017

Nachdem Astrid am Sonntag die erste Wettkampfsimulation mit einer Koppeleinheit sehr erfolgreich absolviert hat, stand gestern ein Entlastungstag auf dem Plan.

Entlastungstag bedeutet, dass die Belastung so dosiert wird, dass der Körper zwar aktiv sein darf, aber nicht so belastet wird, dass er nicht ausreichend regeneriert. So durfte Astrid neben Stabi-Training auch 4500m im Pool absolvieren.

Natürlich war auch ausreichend Zeit für einen Kaffee im Daylight Mind – Astrids Lieblings-Café – und im Kona Haven. Übrigens sind in den letzten zwei Wochen vor dem Rennen bei Astrid nur entkoffeinierte Kaffees im Becher. So reagiert der Körper am Renntag besser darauf, wenn in der Schlussphase des Rennes Koffein zugeführt wird.

Anschließend haben wir noch ein paar Minuten im Schatten an der Lagune am Kinka gelegen, bevor wir wieder zurück in unser Condo gefahren sind.

fullsizeoutput_e0d

Abschließend gab es die übliche Massage und dann ab ins Bett, da der Wecker heute um 4:40 Uhr geklingelt hat.

Um 4:40 Uhr gab es dann Frühstück bestehend aus overnight-Oats mit Zimt, Rosinen, Blaubeeren, Himbeeren und Banane mit viel griechischem Joghurt. Letzterer ist hier übrigens schwer zu finden, da die Amerikaner fast nur fettfreien Joghurt haben und Fett durch Zucker ersetzen, damit er nach was schmeckt.

Nach dem Frühstück ging es um 5:50 Uhr mit der ersten Dämmerung für 3,5 Stunden ab aufs Rad. So vermeiden wir für Astrid unnötig viel Anstrengung in der Hitze. Die ersten 90 Minuten sind so noch bei sehr angenehmen Temperaturen zu fahren. Nach knapp 120 Kilometern im Ga1-Tempo (der Wind stand gut) waren wir dann wieder zu Hause. Dort lag der Fokus auf viel Trinken und Energie zu führen, bevor 30 Minuten Schlaf anstanden. Nach diesem ging es dann für 90 Minuten auf dem Highway Richtung Energy Lab für einen letzten längeren Lauf vor dem Rennen. Damit diese Einheiten in der Hitze zwar die Akklimatisierung fördern, aber nicht zu hart werden, begleite ich Astrid immer mit dem Rad. So ist sichergestellt, dass Astrid zu jeder Zeit ausreichend hydriert ist und niemals zu wenig Flüssigkeit oder Energie hat. Dies ist essentiell in der Zeit so kurz vor dem Rennen und sicherlich ein Punkt den viele Athleten und Trainer nicht ausreichend berücksichtigen.

IMG_9421

Nach einem Mittagessen standen um 14:30 Uhr ein Termin beim Physiotherapeuten auf dem Programm. So ist für mich der Abend heute etwas entspannter und Astrids Muskulatur perfekt vorbereitet für die nächsten Tage.

Der Rest des Tages gilt wieder der Erholung, da morgen für Astrid die nächste Wettkampfsimulation ansteht. Ich verfluche dabei übrigens jede noch so kleine Abfahrt, da Astrid in diesen mit ihrer Aero-Position einfach so deutlich schneller ist als ich mit dem Rennrad, dass ich in den Abfahrten wie ein Maikäfer strampeln darf um irgendwie im Windschatten zu bleiben. Ich werde also auf jeden Fall fitter nach Hause kommen als ich hierher geflogen bin.

Damit das klappt geht es jetzt gleich ins Bett. Um 4:40 Uhr klingelt der Wecker.

Also, der Letzte macht das Licht aus.

Mahalo,

Chris

4 Gedanken zu “Tag 5 – Kona Blog 2017

  1. Meike Hoffmeister schreibt:

    Toll geschrieben, macht Lust auf mehr (Lesen und dabei sein)
    Der blaue Sailfish-Speedsuit, den ich von Euch habe, hat mir letztes Jahr in Kona super Dienste geleistet! Auf dass es bei Astrid auch so gut klappt!!! Drücke mega die Daumen!!! Freu mich schon auf den nächsten Bericht. Aloha🌺

    Gefällt mir

  2. Johannes schreibt:

    Es macht super viel Spaß euren Blog zu verfolgen! Ich bin durch einen Artikel der Aachener Zeitung aufmerksam geworden. Eure Eindrücke vor Ort und die professionelle Vorbereitung sind auch für mich als Außenstehender beeindruckend. Bitte mehr davon 🙂

    Gefällt mir

    • astridsweb schreibt:

      Hi Johannes, ganz lieben Dank. Wir freuen uns, wenn einen Eindruck davon vermitteln können, was es bedeutet hier an der Startlinie stehen zu können, aber auch was man dafür tun muss um dort hin zu kommen. Ich schreibe die nächsten Tage natürlich weiter. LG Chris

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s