Final Countdown – Kona Blog 2017

Jetzt sind es noch genau 16 Tage bis zum wichtigsten Rennen des Jahres. Zeit, endlich nach Kona zu kommen um sich zu akklimatisieren und die letzten Einheiten vor Ort zu absolvieren. In den letzten Tagen, habe ich oft zu hören bekommen, dass viele unserer Freunde ein wenig neidisch sind. Ich kann das gut verstehen, es klingt ja auch traumhaft für drei Wochen dem schlechten Wetter in Deutschland zu entfliehen.

Was aber auf uns wartet ist kein Urlaub. Wir fliegen nach Kona weil Astrid am 14.10. mit der perfekten Fitness an den Start gehen möchte. Klar sind wir dabei in einer der schönsten Umgebungen die man sich vorstellen kann. Auch das Flair ist einfach sehr speziell. Gerade bevor die Rennwoche losgeht und der kleine Ort auf Big Island nur so überschwemmt wird von Triathleten, die die Gelegenheit auch gerne zum Schaulaufen nutzen. Jetzt ist es noch verhältnismäßig ruhig und wir werden die letzten längeren Einheiten halbwegs ungestört absolvieren können.

Wir fliegen dieses Jahr von Amsterdam über L.A. nach Kona. Schon allein das ist körperlich anstrengend und muss in jedem Fall auch in der Trainingsplanung berücksichtigt werden. Der Tag hat 36 Stunden, wovon wir eine Reisezeit – Hotel Amsterdam bis Unterkunft Kona – 23 Stunden haben. Zusammen mit dem Klimawechsel stellt dies eine deutliche Belastung für den Körper dar. Man freut sich darauf in Kona aus dem Flieger zu steigen und die heiße Inselluft zu spüren. Diese Schwüle, die ab dem ersten Augenblick einfach glücklich macht. Nach der langen Reise geht es dann aber nur noch darum die Koffer schnellstmöglich zu bekommen, zu checken, dass das Bike heil geblieben ist und ab zur Mietwagenstation. Dann auf dem Weg zur Unterkunft noch schnell etwas Wasser für die Nacht einkaufen und ins Bett. Der erste Abend auf Hawaii ist immer direkt rum. Man will einfach nur ins Bett. Wenn man dann wegen des Jetlag am nächsten Morgen um 4:00 wach wird, kriegt man die Zeit bis zum Frühstück – traditionell am ersten Morgen im Daylight Mind – am besten mit einer kleinen Runde Jogging am Alii Drive rum.

Auf den Moment freue ich mich jetzt schon, denn die Reise ist immer ein wenig stressig. Insbesondere wenn die Dame neben einem – nein nicht Astrid sondern eine ältere Dame auf der anderen Seite – etwas unruhig ist.

Mein Zeitplan für die Anreise sieht dieses Jahr wie folgt aus:

Mittwoch 7:20 auf zu meinem Vollzeitjob

7:40 – 16:15 Arbeit (dieses Mal ein Workshop zum Thema „Datenschutz in der Cloud“, was sehr viel spannender war als es klingt)

16:15 – 17:00 Fahrt nach Hause mit letzten Einkäufen für die Reise

17:00 – 18:15 die letzen Dinge packen, Haus fertig machen für die Abwesenheit und Auto packen

18:15 – 20:45 Fahrt nach Amsterdam zu Flughafenhotel inkl. Telefonate mit Athleten

22:00 – 4:50 Schlafen – hat allerdings nicht so gut geklappt

Donnerstag 04:50 Aufstehen

05:30 Abfahrt zum Flughafen

9:00 Flug nach L.A.

20:55 Ankunft in L.A. (Ortzeits 11:55)

20:55 – 1:05 Warten auf den Connecting Flight nach Kona (Ortszeit 17:05)

Freitag: 01:05 – 7:58 Flug nach Kona (Ortszeit Donnerstagabend 19:58)

07:58 – 10:00 (22:00 Ortszeit) Gepäck einsammeln, Mietwagen abholen, Wasser kaufen und unsere Unterkunft finden.

10:30 (22:30 Ortszeit) Ab ins Bett.

Danach brauchen wir erstmal Freitag und Samstag lediglich bei lockerer sportlicher Betätigung um uns auf der Insel einzufinden.

Ich freue mich sehr mit Astrid zum vierten Mal in den letzten fünf Jahren auf Big Island zu sein und auch wenn es schwer kribbeln wird, wenn die Agegrouper starten und ich diesmal nicht dabei sein werde, freue ich mich riesig als Coach der einzigen deutschen Profifrau am Start zu sein, die dieses Jahr sowohl in Kona startet, als auch die 70.3 WM absolviert hat. Ich weiß dass Astrid Topform hat und freue mich riesig Sie dabei begleiten zu können, wenn sie am 14.10. alles raushaut was drin ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s